Gismo

Aktuell:

Leider mussten wir Gismo am 28.07.2016 erlösen.

Trotz wöchentlicher Arztbesuche, kamen immer mehr Erkrankungen zum Vorschein. Von Bauchwassersucht bis hin zu einer Anämie und mehr. Da er nicht mal mehr ins Bett kuscheln kam und es auch nicht mal mehr aufs klo schaffte, haben wir uns entschieden ihn zu erlösen. Er hat sehr lange gekämpft und hatte ein stolzes Alter. Er wurde 17 Jahre alt! Ich vermisse dich mein Schatz!


Auch wenn Gismos Erkrankungen altersbedingt waren, haben wir zur sicherheit Labortests veranlasst, um die Gesundheit unserer anderen Katzen zu gewährleisten . Die Labortests waren wie zuerwarten negativ und können jederzeit vorgelegt werden. Gismo musste vor der Einschläferung seit ca 1 Jahr jeden Montag zum Arzt, in diesem Zeitraum wurde bereits mehrfach auf übertragbare Erkrankungen getestet. Immer Negativ. Getestet wurde u.a.  Leukose - FeLV,  CoronaVirus - FIP, FIV, Kotproben auf verschiedene Parasiten.


Damals:

Gismo kam anfang 2011 mit seinem Gefährten Otis aus dem Katzenschutz zu uns. Beide waren bereits 12 - 13 Jahre alt und keiner hatte mehr Interesse an den beiden. Ich konnte diese zwei Kuschelmonster einfach nicht mehr gehen lassen.  Gismo hat zwar seine Altersbedingten Krankheiten, fühlt sich hier aber pudelwohl und ist noch fit wie ein Welpe. 


Leider hat Gismo einen Lebertumor, inoperabel, schmerzen hat er zum Glück keine. Er bekommt verschiedene Medikamente, und durch die Hochwertige Fütterung mit viel Fleisch wächst der Tumor nur sehr langsam. Wir hoffen er hat noch viel Zeit, doch haben uns bereits entschieden, sobald es schlimmer wird, oder er Schmerzen bekommt, ihn leider zu erlösen, denn im Mai wird er 16-17 Jahre alt, und sein Alter macht die behandlung sehr schwierig, vorallem da sein Herz auch nicht mehr das Aktivste ist. Niemand möchte ihn Quälen.  Gismo ist aktuell dauerhaft in beobachtung, das bedeutet, dass er von mir keine Sekunde aus den Augen gelassen wird. Eigenes Katzenklo, eigenes Futter, und wenn ich mal gehen muss, darf er entweder mitkommen (bei Freunden und Nachbarn ist er gerne gesehen und liebt es spazieren zu gehen) oder er wird von engen Freunden Betreut. Beim Tierarzt sind wir aktuell 1 bis 2 mal die Woche je nach Symptome. Trotz seiner Probleme, ist er noch sehr Fit, ärgert nicht nur mich sondern auch die anderen fleißig. Gerade jetzt im Frühling, lässt er auch trotz seiner Kastra den Macker raus hängen und versucht ständig Cleo zu decken. Wir sind immer wieder überrascht, wie aktiv er trotzallem ist. Er ist einfach traumhaft und ich hoffe von Herzen, dass ich noch einige Monate mit ihm genießen kann.


Gute Nachrichten!!!


3 Tierärzte, jeder Röngte Gismo und sah den Tumor. Der letzte Tierarzt, war der Meinung der Tumor seie kleiner geworden, daher wolle er einen Ultraschall machen. Und siehe da!! KEINE Krebszellen! Gismo hat eine Zyste in der Leber! Wir können sie zwar nie 100 % los werden, aber dafür sorgen , dass sie schrumpft, und Gismo nicht mehr all zu oft seine Spritzen braucht. D.h. ein längeres Leben, mehr lebensqualität und seine Urne darf noch eine hoffentlich lange zeit Staub ansammeln! Wir sind so Glücklich und  für diesen Arzt auch sooo dankbar! Denn bei den anderen Ärzten war das Thema einschläferung wegen Krebs schon oft angesprochen worden.




25.07.2016

Gismos Blutwerte sind trotz der Medikamente und der verkleinerten Zyste schlechter geworden. Er rutscht in eine Anämie und wir passend behandelt. Jeden Montag braucht er seine Spritzen.

Sein Bauch wird immer dicker. Er hat scheinbar auch schmerzen , da er nur noch apathisch unter dem Tisch liegt.  Er lebt aktuell nur noch für sein Essen. Ich werde den Arzt auf die Erlösung ansprechen :(


Perserkater || Kastriert



Cremefarben